Programm

.

Upcoming Dates

Thursday, June 7th, 2018

Festival PREVIEW - 20:00h
Brig - Glis
Price: Eintritt frei

Nathalie Benelli, Verantwortliche Promotion Kultur Wallis im Gespräch mit Pricilla Imboden zum Thema "Frauen und Medienarbeit".

Priscilla Imboden ist schweizerisch-amerikanische Doppelbürgerin. Von 2013 bis 2017 war sie USA-Korrespondentin und seit Dezember 2017 Bundeshauskorrespondentin für das Radio SRF. Vorher war sie dort als Wirtschaftsredaktorin tätig. Ihre Karriere begann sie als Wirtschafts- und Bundeshausredaktorin beim Magazin "Cash". Ein interessanter Themenabend mit kleinen kulturellen Leckerbissen und mit Ausschau auf das kommende Festival.

Musik mit Hirsute Valérie Fellay + Alain Wirthner
Valérie Fellay aus Sion wird von der Presse zu recht mit Björk verglichen. Aus ihren Emotionen und Erfahrungen heraus malt sie melodische Striche und Klangfiguren. Sie ist eine Art fortwährende Mutation - Ihre bunten Kompositionen suchen und erneuern sich stetig, abseits von konventionellen Trends.
2001 war Hirsute die “Schweizer Entdeckung” am Printemps de Bourges Festival in Frankreich. Weitere Auftritte folgten am Paléo Festival in Nyon, in Montreux und am Caprice Festival 2005, wo sie den ersten Preis für “New Talent sur scene” erhielt. 
2007 erhielt Valérie Fellay den Kultur Förderpreis vom Kanton Wallis. Hirsute hat vier Alben herausgebracht: Yoyo (2000) 7 Days (2005), Dipon (2009), A-i-O (2012)

 

Thursday, July 5th, 2018

Rachel Harnisch, Sopran und Jan Philip Schulze, Klavier - Liederabend - 20:30h
Brig - Glis
Price: CHF 40.– / CHF 30.– für Studenten, Lehrlinge, Vorverkauf in der Papeterie Wegenerplatz (T 027 923 18 84)

“frau.liebe” Liederabend mit Werken von Robert Schumann aus Frauenliebe und Leben op 42 und Werke von Lehar, Weill, Bizet und Strauss 

Rachel Harnisch Die aus Brig, Wallis stammende Sopranistin Rachel Harnisch studierte bei Beata Heuer-Christen in Freiburg im Breisgau. Sie gastiert mit den Partien ihres Fachs an den führenden Opernhäusern der Welt. Sang sie zu Beginn ihrer Laufbahn besonders Mozart, sind es heute überwiegend Werke der klassischen Moderne und Zeitgenössisches. In jüngster Vergangenheit gelangen ihr zahlreiche großartige Rollendebuts als Rachel in Halévys La Juive, als Emilia Marty in Janáceks Vec Makropolus und im Herbst  2017 in einer anspruchsvollen Deifachrolle in Aribert Reimanns Uraufführung. L’ Invisible’ an der Deutschen Oper Berlin. Eine enge Zusammenarbeit verband sie mit Claudio Abbado. Die Sopranistin singt ein breites Konzertrepertoire von den Passionen Johann Sebastian Bachs bis hin zu Kompositionen unserer Zeit. 

Liederabende liegen ihr besonders am Herzen. Ihr ständiger Partner ist hierbei der Pianist Jan Philip Schulze mit dem sie eine vielbeachtete Version Hindemiths Marienleben eingespielt hat. Zahlreiche Aufnahmen dokumentieren Rachel Harnischs Werdegang.

Friday, July 6th, 2018

Sebastiansplatz
Fenster Arien - ab 16:00h
Brig
Price: Eintritt frei

 

Mit Loredana Catalano, Milena Erpen und Magdalena Stec

Die Briger Sopranistin Loredana Catalano wuchs mit der Singschule Cantiamo auf. Sie singt im Oberwalliser Vokalensemble und war Mit- glied des Schweizer Jugendchors. Sie tritt immer wieder als Solistin auf und zeigt die Facetten ihrer Stimme bei eigenen Liederabenden. Die Fenster Arien bestreitet sie zusammen mit Milena Erpen, die in der A-cappella-Gruppe «Damenwahl» singt, und Magdalena Stec.

 

 

 

 

 

Friday, July 6th, 2018

Stockalperhof
Iris Moné - 21:00h
Brig
Price: CHF 30.– Abendkasse. Für alle events im Werkhof+Stockalperhof am Freitag

Iris Moné wird von der Presse als eine der besten Stimmen der Schweiz gepriesen und die Tessiner Medien krönten sie “Königin” des Blues To Bop Festival, Lugano. Sie war Finalistin bei “the voice of Switzerland” 2013 und spielte mit zahlreichen Musikern und Projekten in Europa, den USA und Afrika, wie z.b. am Montreux Jazz Festival. Moné ist auf über 12 Alben als Lead oder Backup Sängerin zu hören. 2016 und 2017 sang sie die Amerikanische Nationalhymne im San Diego Petco Park Baseball Stadium, welches vom Fernsehen live übertragen wurde. Seit 2015 lebt sie in Kalifornien und widmet sich ganz und gar ihrer Karriere als Songwriterin, Arrangeurin und Produzentin. Sie kollaboriert mit ehemaligen Motown Songwritern und Grammy Gewinnern. Ihr Herz schlägt für Soul Music, sei es von Marvin Gaye, Cee lo Green oder Pharrell Williams. Dies spiegelt sich in Iris Monés facettenreicher Musik wieder, welche die Zuschauer zu Tränen rührt oder zum Tanzen bringt.

 

 

Friday, July 6th, 2018

Stockalperhof
Fitzgerald & Rimini 
Ariane von Graffenried und Robert Aeberhard - 19:30h
Brig
Price: CHF 30.– Abendkasse. Für alle events im Werkhof+Stockalperhof am Freitag

Fitzgerald & Rimini Grand Tour spoken word von und mit Ariane von Graffenried (Text), Literaturpreis-trägerin des Kantons Bern 2017 für „Babylon Park“ und Robert Aeberhard (Musik). 

Die Spoken-Word-Poetin Ariane von Graffenried (Fitzgerald) und der Musiker Robert Aeberhard (Rimini) sind die Schweizer Avantgarde des musikalischen Spoken Word. Für ihre neue CD «Grand Tour» haben sie babylonische Hauptstädte und verlorene Käffer, Metropolen in Afterafterpartylaune und Badeorte in der Nachsaison besucht, haben Klänge und Worte gesammelt, um daraus die tönende Erinnerung an eine europäische Heimat zu machen, die über jede Grenze hinausgeht. Aeberhard greift seine Laute aus der Luft und kratzt sie aus der Erde, von Graffenrieds Texte kippen vom Konkreten ins Poetische und zurück, mal Deutsch, mal Englisch, mal Dialekt. Ariane von Graffenried lebt und arbeitet als Autorin und Spoken-Word-Performerin in Bern. Sie ist Mitglied der Autorengruppe Bern ist überall, schreibt für die Bühne, fürs Radio, für Zeitungen und die Wissenschaft. Zuletzt von ihr erschienen ist das Buch „Babylon Park“ (Der gesunde Menschenversand, 2017) für das sie den Literaturpreis des Kantons Bern erhielt.

Robert Aeberhard lebt und arbeitet als Musiker und Klangkünstler in Bern. Nebst live-Auftritten als Bassist mit Bands wie Trummer schreibt er Musik für Film und Fernsehen. 2016 erschien die LP «OKRA» in Zusammenarbeit mit dem Pianisten Oli Kuster bei Everest Records und im 2017 wurde die Klang- und Videoinstallation «Sounds that shouldn’t be there» in Helsinki gezeigt.

Friday, July 6th, 2018

Wegenerplatz
Lily Horn is Born - 17:30h + 18:30h
Alte Simplonstrasse
Brig
Price: Eintritt frei

Lily Horn is Born  Jazz Saxophon Quartett mit Annette Kitagawa -  Alt- und Sopransax. Susanne Müller - Alt- und Sopransax. Fabienne Hoerni - Tenorsax. Lisette Wyss – Baritonsax

Zwischen 2000 und 2007 spielen die vier versierten Profimusikerinnen zahlreiche Konzerte in der Schweiz, in Europa und Japan. Diese mit viel Herzblut unterlegte Kontinuität beflügelt das Quartett zu charmanten und witzigen Improvisationen innerhalb ihrer Eigenkompositionen und Arrangements. Die vier Frauen erleben groovende Zeiten. Und dann ist plötzlich Schluss. Bis an jenem verhängnisvollen gemeinsamen Abendessen zehn Jahre später die Idee aufkommt, sich doch einfach mal wieder zum Proben zu treffen. Tja, und dann groovt es halt immer noch. So nimmt alles Weitere seinen Lauf. “Lily Horn Is Re - Born” am frauenstimmen Festival 2018! Die einzelnen Bandmitglieder können auf eine aktive musikalische Laufbahn blicken: Neben Kompositionsaufträgen für Circus Monti und fürs Zürich Jazz Orchestra, spielen sie in diversen Formationen ( Harissa Boudoir Orchestra, Jammin’ feat. Rhonda Dorsey, Gary Scott Band etc. ) und erhielten mehrere Förder- und Kulturpreise für ihr Schaffen.

Friday, July 6th, 2018

Werkhof
Aude Lenherr - la Femme vertébrale - 18:00h + 19:00h
Alte Simplonstrasse 28
Brig
Price: CHF 30.– Abendkasse. Für alle events im Werkhof+Stockalperhof am Freitag

Aude Lenherr absolvierte ihre klassische und zeitgenössische Tanzausbildung an den Schulen «Béatriz Consuelo» in Genf und «L’Avan» in Lausanne und abschliessend an der «Ecole Atelier Rudra Béjart» in Lausanne. In der Folge entwickelte Aude Lenherr ihre zeitgenössische Tanztechnik durch mitwirken in verschiedenen Companies und Projekten in der Schweiz und im Ausland, insbesondere Honey & Milk Schweiz, Tape Nad’s Danse Schweiz, Strado Compania Danza - Deutschland, Expo 02 - Roger Merguin Schweiz und Curtis & Co - Deutschland. Seit 2006 tanzt sie in vielen Produktionen von Arthur Kuggeleyn. Unter anderem tanzte sie in den Jahren 2011 und 2013 mit bei den Projekten „After effects“  und „Endless“ in Brig. 2007 gründete sie ihre eigene Tanz Companie «Cie 02 Danse» mit der sie zahlreiche eigene Projekte realisiert.

Friday, July 6th, 2018

Sebastiansplatz
Anca Huma - Strassenperformance - 16:00h + 17:00h
Brig
Price: Eintritt frei

Anca Huma lebt in Deutschland und ist professionelle Tanzperformerin. Sie studierte an der Kunsthochschule in Arnhem (NL) und liess sich anschliessend an der Folkwang Universität, Essen, in Russsischem Ballett, Modern Dance und Contempory Dance ausbilden. Anca war Gasttänzerin am Kasseler Staatsheater, tanzte als freischaffende Künstlerin in Compagnien wie ‘Entre Pasos’, Miguel Angel Zermeno, Karel Vanek, Susanne Linke, Ilona Paszthy, Freies Tanz Theater Frankfurt, Mainzer Kammerspiele, Veronika Riz, Henny Beyer, Leandro Kees, Chikako Kaido and Yaron Shamir und weitere. Heute setzt Anca vorwiegend eigene Projekte um und ist auch im Film tätig.

Saturday, July 7th, 2018

Restaurant De la Place
Singers Open Mic - 22:00h
Brig
Price: Eintritt frei

Mit einem singers open mic wird der Abend im Restaurant De la Place stimmig ausklingen. Talentierte Sängerinnen und Sänger sowie Instrumentalisten/innen können sich von Elisabeth Lohninger und Walter Fischbacher, zwei Profis aus New York, am Piano begleiten lassen. 

 

Saturday, July 7th, 2018

Werkhof
9 volt nelly - Ich möchte ein Eisberg sein - 20:30h
Brig
Price: CHF 30.– Abendkasse. Für alle events im Werkhof am Samstag.

9 volt nelly - Lea Whitcher und Jane Mumford

Gewinnerinnen des Oltner Kabarett-Castings 2016In ihrem ersten abendfüllenden Programm unternehmen 9 Volt Nelly eine musikalische Kreuzfahrt quer durch das Bermudadreieck der Spassgesellschaft, durch die seichten Gewässer des abendländischen Inseldenkens und durch das offene Meer der grossen, quälenden Fragen. Sie rammen zuversichtlich die Spitze jedes Eisbergs der ihnen in die Quere kommt. Frau Heini und Frau Schmidli sind zwei normale Schweizer Frauen mittleren Alters. „Erst kommt das Joggen, dann die Moral“ - so das Mantra der zwei Nachbarinnen, die sich von den immer schlechteren Schlagzeilen in das überschaubare Reich des Fitnessstudios zurückziehen. Doch selbst hier lauert das Monster der Erstweltgesellschaft - das totale Empathie-Burnout. Da hilft nur eins: Ferien. Aber das Kreuzfahrtschiff voller Realitätsflüchtlinge nimmt Kurs auf das Kap der falschen Hoffnung, und steuert bald schon mit Volldampf auf die unsichtbaren Grenzen der politischen Korrektheit zu. Und so beginnt im Kopf der zwei Joggingfreundinnen ein Radikalisierungsprozess den kein SexOn-The-Beach-Coupon mehr verhindern kann.

9 volt nelly sind Lea Whitcher und Jane Mumford. Lea absolviert 2012 den Master Schauspiel an der Zürcher Hochschule der Künste und ist als Schauspielerin und Performerin unterwegs. 

Seit 2014 treibt sie zusammen mit Jane Mumford als 9 Volt Nelly in der Kabarett- / Comedy- / Liedermacher-Szene ihr Unwesen. Jane absolvierte den Master Trickfilm-animation an der Hochschule Luzern. 2014 gründete sie mit Lea Whitcher das Duo «9 Volt Nelly». 

Saturday, July 7th, 2018

Werkhof
La Cie courant d’cirque - Performance - 19:30h
Brig
Price: CHF 30.– Abendkasse. Für alle events im Werkhof am Samstag.

Courant d’ Cirque

Tania Simili: Artistik Tuch, Alice Torrant: Pianistin 

"Die eine hat ihr Klavier und ihre Stimme, die andere ihr Tuch und  ihre Keulen. Gemeinsam schaffen sie ein Feld des Austausches, in dem jeder mit seinen Besonderheiten eine Form des Dialogs mit dem anderen pflegt. Der Zirkus und die Musik werden in den Dienst einer berührenden choreografischen Schrift gestellt, bewegend und mit einer wunderschönen Zerbrechlichkeit im Bild von Alice und Tania ausgestattet. " 

Die Walliser Compagnie Courant d'Cirque wurde 2015 von Tania und Sarah Simili gegründet und möchte künstlerische Projekte ins Leben rufen, die viel Raum für die Zirkussprache lassen. Der neue moderne Zirkus vereint verschiedene Akteure im Bereich der Live-Kunst um Showkreationen, Jugendprojekte und Produktionen von kulturellen und gesellschaftlichen Ereignissen.

Im Januar 2017 wurde die erste Performance  "PLASMA" am TLH-Sierre vorgestellt. Im Herbst des gleichen Jahres tat sich die Compagnie mit der Walliser Interpretin  Alice Torrent zusammen, um ein gemeinsames Musik- und Zirkusprojekt zu schaffen. Die Compagnie Courant d’Cirque erhielt  2017 den Kulturförderpreis des Kantons Wallis.

Saturday, July 7th, 2018

Wegenerplatz
Romaine Leiggener+Marion Sauder - Bass Konzert - 17:30
Brig
Price: Eintritt frei

Marion und Romaine sind zwei vielbeschäftigte Musikerinnen der Walliser Pop und Rock Szene. Extra fürs frauenstimmen Festival haben sie sich zu einem groovigen Abendteuer zusammengefunden.

Marion Sauder ist Bassistin bei Audi & the rebels und bildet mit der Autorin Cornelia Heynen-Igler und der Künstlerin Helga Zumstein das Damentrio "Kunststück, Frau!”

Romaine Leiggener hat ihre Bandkarriere mit der all-girl-band LabyrinthZero begonnen und liefert die tiefen Töne unter anderem bei der mundartrock Band Epp!s

Saturday, July 7th, 2018

Kirchplatz
Rhea Manz+Irina Gloor - Tanzperformance - ab 16:00h
Brig
Price: Eintritt frei

Rhea Manz und Irina Gloor absolvieren zur Zeit eine Tanzausbildung in der ZHdK (Zürcher Hochschule der Künste) und gelten als junge Nachwuchstänzerinnen. Sie befassen sich mit dem Thema Weiblichkeit.

Saturday, July 7th, 2018

Mariengasse
Maria Abgottspon - ab 16:00h
Brig
Price: Eintritt frei

Nach einem Vorstudium in Pop Gesang bei Maja Oezmen-Hubacher in Winterthur beginnt sie 2014 bei Brigitte Annoff an der Musikhochschule Kalaidos ihre Bachelor-Ausbildung mit Hauptfach Pop-Rock-Jazz Gesang. Zusätzlich nimmt sie Jazz Gesangsunterricht bei Anne-Florence Schneider in Lausanne sowie klassischen Gesangsunterricht bei Hélène Pelourdeau in Sitten. 2015 spielt sie im Musical „Elisabeth“ eine Hauptrolle und singt ebenfalls im Chor von Lionel Richie am Montreux Jazz Festival mit. Später folgen Auftritte mit dem Chor für das Montreux Comedy Festival. Als Sängerin des Duos Goldenroses tritt sie zudem regelmässig bei Hochzeiten und verschiedenen Anlässen auf. Die junge Sängerin aus Sierre präsentiert am frauenstimmen Festival ihre Eigenkompositionen und Arrangements von Covers im Duett mit dem Gitarristen Christophe Dayer.

Saturday, July 7th, 2018

Mariengasse
Performances - ab 16:00h
Brig
Price: Eintritt frei

Performances in Zusammenarbeit mit  Ladybird , DA LI Atelier Oester und Tatarhaus.

Sunday, July 8th, 2018

Elisabeth Lohninger+Walter Fischbacher - 12:00h
Naters
Price: Eintritt frei

BRUNCH UND FESTIVALAUSKLANG

11:00h im Jungfrau Aletsch Café  und Café Zuckerpuppa, Naters

Elisabeth Lohninger - Jazz, World Music  12:00h

Die Sängerin und Pianistin Elisabeth Lohninger ist eine Weltbürgerin. Ursprünglich aus Österreich und mit Wahlheimat in New York, liegt ihre Heimat dort, wo Kontraste und Gegensätze andocken. Im Alter von 6 Jahren beginnt sie mit ihren Schwestern öster-reichische Volksmusik zu singen, landet nach einem Kurzbesuch in der Klassik beim Jazz. Zwölf Alben und zwanzig Jahre internationaler Tourtätigkeit später, zieht sich das Streben nach Authentizität wie ein roter Faden durch Lohninger's Oevre. Hier werden Berührungspunkte geschaffen zwischen dem, was ist, und dem, was möglich ist. Welt-kunst vom Feinsten. In Naters präsentiert Elisabeth ihre Eigenkompositionen mit ihrem Partner Walter Fischbacher. Seit 20 Jahren machen Lohninger und Fischbacher zu-sammen Musik und touren in Europa, Japan, dem Nahen Osten. Eine Vielzahl von Projekten und Alben liegt zwischen ihrem ersten Duo Album, "Austrian LiedGood" und der jüngsten Veröffentlichung, "Soul Garden”. Zusammen kreieren sie einen intimen und farbenprächtigen Bogen, der die Geschichte zweier Menschen erzählt, die in die Welt hinausgingen, um sich selbst und einander zu finden. Poesie, Leidenschaft und Groove.